Top

Aktuelles

Oktober/November 2018


“Solidarität ersetzt Mitleid”

Fachtagung zu 20-Jahre Netzwerk-Gewaltschutz / Chancen und Aufgaben der „Istanbul-Konvention“

Seit zwei Jahrzehnten arbeitet Wildwasser im regionalen Netzwerk Gewaltschutz  mit verschiedenen Akteur*innen, wie Frauenhäuser, Kinderschutzbund, Jugendamt, Polizei und Justiz zusammen. In ihrem Vortrag zum offiziellen Festakt des 20jährigen Bestehens berichtete Prof. Monika Schröttle von der TU-Dortmund über die vom Europarat jüngst verabschiedete, sog. „Istanbul-Konvention“. Die Gewaltforscherin forderte eine dauerhaften Finanzierung für den Abbau von Gewalt, verbesserte Prävention sowie mehr Mittel für einen niedrigschwelligen Zugang für Zielgruppen wie geflüchtete Frauen und Kinder sowie Menschen mit Behinderung. „Solidarität muss Mitleid ersetzen“ betonte Schröttle. In Deutschland biete die Gesetzeslage, ein ausdifferenziertes Hilfesystem sowie eine starke Zivilgesellschaft eine gute Grundlage für den weiteren Ausbau des Gewaltschutzes. >> Informationen zur Instanbul-Konvention


Zur 20-Jahre-Feier des Netzwerk Gewaltschutz der Stadt Darmstadt und des Landkreis Darmstadt-Dieburg präsentieren Wildwasser und der deutsche Kinderschutzbund Darmstadt folgende aktuelle Veranstaltungen:

Nirgendland“ – preisgekrönter Film über sexuellen Missbrauch

Dokumentarfilm von Helen Simon (77 min)
Termin: Mittwoch, 7. November 2018
Beginn: 17:30 Uhr
Ort: Programmkino Rex,  Grafenstr. 20, 64283 Darmstadt
Eintritt: frei
Wer will, kann auch einen Platz im Kino online reservieren
>> hier gehts zum Filmtext


Fachvortrag zum Thema

 „Frühkindliche Traumatisierung – Folgen für Bindungs-und Beziehungsgestaltung“

Belastungs- und Stressfaktoren in der Kindheit können die Entwicklung eines Kindes stark beeinflussen und bleibende Spuren hinterlassen. Der Vortrag informiert über die Folgen dieser frühkindlichen Störungen für das spätere Bindungs- und Beziehungsverhalten. Er richtet sich an Fachkräfte und Interessierte, die mit Menschen arbeiten, die als Kinder vernachlässigt wurden und über längere Zeiträume Gewalt durch Bindungspersonen wie Eltern, Pflegeeltern oder andere, erlebt haben.

Referentin: Inge Liebel-Fryszer, Dipl.-Psychologin, arbeitete langjährig mit traumatisierten Menschen, sowie als Familien- und Kindertherapeutin und Lehrbeauftragte. Von ihr sind zahlreiche Publikationen zum Thema erschienen.
Termin u Ort: Mittwoch, 31.10.2018, Nachbarschaftsheim Darmstadt e.V., „Schlösschen im Prinz-Emil-Garten“, Heidelbergerstrasse 56 in Darmstadt
Beginn: 18:30 bis ca. 21:oo Uhr
Eintritt: 8 Euro
Anmeldung: info@kinderschutzbund-darmstadt.de oder
Tel.: 06151-360 41 50 ( Mo.- Fr. 9 – 12 Uhr).

Juni 2018


Neue Wege gehen:  Angeleitete Gruppe gestartet

Frauen, die als Kind oder Jugendliche sexualisierte Gewalt erlitten haben, fühlen sich oft allein und isoliert. Der Erfahrungsaustausch in einer Gruppe kann Entlastung bringen und neue Wege öffnen. Doch viele Betroffene wünschen sich noch konkretere Hilfestellung. Daher haben wir unser Selbsthilfekonzept erneuert und bieten nun angeleitete Gruppen an: Um aufkommende Themen professionell zu begleiten und die Frauen besser zu stärken, wird die Gruppe von einer erfahrenen pädagogischen Fachkraft moderiert und begleitet  >> zum Angebot

April 2018


Que(e)r-Einsteiger: Wildwasser bei vielbunt

Kooperationspartner*innen: (von l.n.r.) Fabienne Pasternak, Oliver Delto (Vielbunt e.V.), Kathrin Munding, Maike Erdt (Wildwasser e.V.)

Auf Einladung von Oliver Delto, Jugendbildungsreferent bei vielbunt, stellte Wildwasser am vergangenen Freitag, den 20. April im Queeren Zentrum Darmstadt die Arbeit der Beratungsstelle vor. Es kamen über 20 Jugendliche im Alter von 15 – 17 Jahren, Besucher_innen des  offenen Jugendtreffs oder der Jugendgruppe „farbenfroh“ und wollten wissen, wie Wildwasser entstanden ist und welches Unterstützungsangebot es gibt. So berichteten die Beraterinnen Kathrin Munding und Maike Erdt über die Situation vor 30 Jahren, in der die Selbstbestimmung von Mädchen und Frauen sowie der Kampf gegen das gesellschaftliche Schweigen über sexuelle Gewalt im Mittelpunkt stand. Feministische Arbeit bedeute immer auch Einsatz für Menschenrechte und Menschenwürde, erklärte Kathrin Munding mit Bezug auf vielbunt >> weiter im Bericht


Presseartikel in der Tageszeitung “Darmstädter Echo”
Über die Arbeit der Beratungsstelle: “Beistand bei sexueller Gewalt …” >> hier geht’s zum Zeitungsartikel

Druckfrisch: Unser Tätigkeitsbericht 2017
Informationen über unsere vielfältigen Aktivitäten und Angebote finden Sie im >> Jahresbericht

Januar 2018


Das neue Fortbildungsprogramm 2018 ist online! Mit unseren Fortbildungen und Veranstaltungen wollen wir pschosozialen Fachkräften genauso wie am Thema Interessierten die passende Hilfestellung anbieten. Hier können Sie sich informieren >> Fortbildungsprogramm

ARCHIV AKTUELLES

Wer wissen will, was alles passiert ist: Hier geht’s zum Archiv >> Berichte